Kerwe-Rennen, Saubrunnen und Co

Auch dieses Jahr bekamen einige Radrennfahrer des RSV vom Rheinzaberner Markt nicht allzu viel mit. So startete Frank Lammerts am Kerwe-Montag und -Dienstag bei den traditionellen Kerwerennen in Mutterstadt und Böhl. Er fuhr damit an diesem bis Dienstag verlängerten Wochenende 4 Rennen. Schon samstags stand er zusammen mit Sebastian Fischer bei der C-Klasse in Lingenfeld am Start. Bei strömendem Regen wurde die Spitzengruppe verpasst und der in der Schlussrunde versuchte Alleingang, um die restlichen 2 Punkte der Schlusswertung zu ergattern, war auch nicht von Erfolg gekrönt. So mussten sich beide mit einem Platz im Hauptfeld zufrieden geben. Dafür hielt Messane Bräutigam wieder die Fahne hoch und siegte beim Erster-Schritt-Rennen der U9.

Sonntags fuhr Nils Bräutigam in Dierbach ein beherztes Rennen bei der KT/A/B-Elite. Leider wurde er in einen Massensturz verwickelt und musste das Rennen vorzeitig beenden. Nicht viel besser erging es Frank. Nachdem eine Flucht mit Mitfavoriten am Anstieg missglückt war, bog das Feld aus Senioren- und Juniorenfahrern geschlossen auf die lange und sehr schnelle Zielgerade ein. Auch hier kam es zum Massensturz und Frank musste sich durch eine schnelle Fahrt ins Maisfeld vor tieffliegenden Rennrädern in Sicherheit bringen. Dafür feierte Lars Hartkorn, unser Neuzugang in der Nachwuchsklasse, in Dierbach seine Rennpremiere. Im Rheinzaberner Trikot absolvierte der 11jährige erfolgreich sein erstes Radrennen.

Am Wochenende zuvor waren Nils Bräutigam und Frank Lammerts ebenfalls an zwei Renntagen in Folge am Einsatz. Beim Bergkriterium im westpfälzischen Stelzenberg unterstütze Nils unseren zukünftigen Fahrer Burkhard Schlenkrich mit aller Kraft im Rennen der B/C-Elite. Burkhard fuhr dabei einen achtbaren 11. Platz ein. Frank kam in der Masters Klasse auf den 10. Platz. In Rülzheim siegte Messane wieder einmal mehr in der Erster-Schritt Klasse. Frank konnte in Rülzheim bei strömendem Regen eine bessere Leistung als am Vortag abrufen, dies aber leider nicht in Punkte umsetzen. Zudem machten überrundete Fahrer das Finale der C-Klasse unübersichtlich.

Am letzten Sonntag waren Nils Bräutigam und Frank Lammerts bei dem schnellen Kriterium in Hassloch am Start. Frank konnte gleich in der ersten Wertung der Senioren punkten. In den folgenden Wertungen hatte er ebenfalls aufgepasst, konnte sich aber auf der langen Zielgerade nicht mehr gegen die Sprinter durchsetzen. Da es einige „Einzelpunkteträger“ gab, reichte dies leider „nur“ für den 10. Platz. Montags darauf startete Frank in Bornheim bei der C-Klasse. Da er bei den ersten Wertungen auf der windanfälligen Zielgerade nicht punkten konnte, versuchte er eine Gruppe zu initiieren, doch das Feld lief immer wieder zusammen. So blieb nur ein Platz im Hauptfeld übrig.

This entry was posted in Rennberichte and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.