Lämerscher Kriterium 2013

„Besuchen sie das sonnige Leimersheim, da macht das Leben noch Spaß!“

Wenn schon das Thermometer nicht steigt, so wenigstens die Formkurve. In Leimersheim erreichte die sehr nasskalte Witterung ihren Höhepunkt. Bei einer 7° C kalten Dauerdusche wird einem nicht wirklich warm. Doch alle drei Rheinzaberner Amateure kamen ins Ergebnis. Christian Hellmann stand schon um 11 Uhr zitternd bei der C-Klasse am Start. Frank Lammerts, der eigentlich nur zuschauen wollte, meldete „last minute“ nach, um Christian Gesellschaft zu leisten und auf Temperatur zu kommen. Beide fuhren unter den Umständen ein gutes Rennen. Christian belegte dabei den 11. Platz und Frank kam noch auf Platz 13.

Nachmittags startete Nils Bräutigam im Hauptrennen der KT/A/B-Elite. Der Regen hielt auch hier das Starterfeld klein. Dafür kann aber der Veranstalter nix und so ging Nils an den Start. Ein kleines Feld macht die Sache nicht unbedingt einfacher, wenn die stärksten Konkurrenten doch anwesend sind. Verausgabt man sich nämlich einen Moment zu lang, kann man sich kaum noch ins Feld retten. So erging es Nils, als er allein und vergeblich den zwei Flüchtenden hinterherfuhr. Er verlor den Anschluss zum Hauptfeld. Doch von der Fluchtgruppe eingeholt, konnte er immer noch seine Chancen wahren. Als diese kurz vor der Überrundung stand, stellte er allein wieder den Anschluss zum Feld her. Dadurch konnte er sich in der Schlusswertung durch einen starken Sprint den 12. Platz sichern.

This entry was posted in Rennberichte and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.