Eine Deutsche Meisterin aus Rheinzabern!

Seit mehr als 6 Jahren ist sie als Rennfahrerin für den RSV Rheinzabern unterwegs, am meisten auf der Straße, aber auch bei vielen Querfeldeinrennen war sie schon aktiv und erfolgreich. Seit Jahren hatte sie ihre erste Deutsche Meisterschaft als großes Ziel vor Augen und es hat auf Anhieb geklappt: Messane Bräutigam ist die neue Deutsche Meisterin im Cyclocross in der Altersklasse U15!

Der RSV Rheinzabern ist zurecht stolz auf seine junge Sportlerin, die in den letzten Jahren nicht weniger als 100 Radrennen gewinnen konnte und auch in der letzten Saison von Sieg zu Sieg eilte. Seit Beginn der Querfeldein-Saison startet die 12-jährige Sportlerin in der U15, da im Cross schon in den Altersklassen der neuen Saison 2019 gelten. Als „Neuling“ war sie dort zunächst erstmal vor allem mental gefordert. Auch der Unterschied zwischen Jungen und Mädchen ist ab der U15 wesentlich ausgeprägter. So waren ihre ersten Cross-Rennen gemeinsam mit den Jungen eine sehr gute Möglichkeit, sich weiter zu verbessern. Bei den hochwertigeren Rennen erhalten die Mädchen ihre eigene Wertung und Ehrung. Bei den nationalen Meisterschaften sind sie dann ganz unter sich, fahren aber auf der gleichen Runde wie die Jungen.

Dieses Jahr folgte der gesamte Cyclocross-Tross der Einladung nach Kleinmachnow in Brandenburg am Rand von Berlin. Eine wunderbar gelegene Sportanlage in den „Kiebitzbergen“ mit einem kleinen Wäldchen und schönem Sandboden erwartete über 600 Sportler. Direkt in der Nachbarschaft lag ein Hotel, das an diesem 2. Januarwochenende zum „Sporthotel“ wurde. So liefen sich am Frühstücksbuffet die Neulinge und die Profis über den Weg und man kam schnell ins Gespräch.

Freitag hieß es für unsere Sportlerin dann erst einmal, die vielen Stunden im Auto aus den Beinen zu strampeln und die Strecke mit dem Rad zu erkunden. Der langjährige Profi und WM-Teilnehmer im Cross, Timo Berner, hatte für unsere Messane extra ein weiteres Rad mitgebracht und nahm die junge Dame mit auf die Strecke, um gemeinsam die beste Route zu finden. Nach der Anstrengung ging es dann schnell unter die Dusche und auch früh ins Bett.

Ausgeschlafen und angespannt bis in die Zehenspitzen war aus allen Konkurrentinnen der U15 morgens kaum ein Wort heraus zu bekommen und obwohl sie sich am Vormittag beim Rennen keinen Zentimeter schenken werden würden, saßen sie dennoch gemeinsam über ihrem Frühstück. Die letzten Vorbereitungen wurden noch getroffen, alle drei (!) Startnummern befestigt und dann ging es pünktlich 10 Uhr auf die Rennstrecke. War die Startgerade noch asphaltiert, folgte direkt danach ein Stück über Waldboden, über zwei Hürden, die Messane mit dem Rad übersprang, und auf die Wiese mit einer „Schnecke“. Dabei fuhren die Sportlerinnen eine ganz lange Rechtskurve und drehten sich irgendwann nach links und wieder heraus. Nun ging es endlich Richtung des großen Sandbergs im Zentrum der Strecke, der gleich 4 Mal je Runde zu bezwingen war. Zweimal mussten die Fahrerinnen absteigen und ihr Rad schieben.

Messane am Sandberg
Messane am Sandberg

Unsere Messane setzte sich sofort an die Spitze und gab diese Position auch nicht wieder her. Während der drei Runden vergrößerte sie den Vorsprung kontinuierlich und am Ende waren es gleich 40 Sekunden. Überglücklich fiel sie nach der Zieldurchfahrt ihren Eltern in die Arme. Die Fahrerinnen auf Platz 2 und 3 kamen ebenfalls aus der Pfalz und so gab es anschließend reichlich Grund zu feiern. Auch die Siegerehrung ist bei einer Deutschen Meisterschaft speziell, denn zu Ehren der Sieger erklingt die Nationalhymne. Unsere Messane meisterte auch das mit Bravour, genauso wie das Interview im Anschluss.

Siegehrung bei der DM Cross 2019
Siegehrung bei der DM Cross 2019

v.l.n.r.: Jule Märkl (RSC Linden), Messane, Ronja Theobald (TV Birkenfeld)

Der RSV Rheinzabern gibt zu Ehren seiner erfolgreichen Fahrerin einen Empfang im Stammlokal „Römerbad“. Am Dienstag, 22. Januar, ab 19.00 Uhr wird auch Bürgermeister Gerhard Beil persönlich unserer Sportlerin gratulieren. Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen.

This entry was posted in Rennberichte and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.