Erfolgreicher Abschluss der Radsportler

Der RSV Rheinzabern möchte sich zunächst ganz herzlich bei allen Unterstützern und Gönnern, sowie allen Helfern ganz herzlich für das Jahr 2017 bedanken und wünscht allen Radsportinteressierten ein erfolgreiches Jahr 2018.

In den letzten Wochen des alten Jahres gab es noch einige tolle Erfolge zu feiern. Der erste Schnee fällt und die Querfeldeinfahrer des Radsportvereins freuen sich über die Abwechslung. Endlich kann einmal auf weißer Unterlage gefahren werden und überschüssige Energie wird anschließend in Schneemänner und Schneeballschlachten gesteckt. Da waren dann auch die Betreuer und Eltern stark gefordert.

Sportlich verschlug es die Rennfahrer zunächst ins Elsass, nach Trimbach, wo rund um den Sportplatz eine anspruchsvolle Strecke gesteckt wurde, die durch den Schnee teilweise sehr matschig und an anderen Stellen sehr glatt wurde. Als erstes mussten unsere Jüngsten ran und Nepomuk Bräutigam fuhr unter den Anfeuerungsrufen der älteren zu seinem allerersten Sieg. Anschließend rollten gleich drei Rot-weiße an die Startlinie und den anderen wude es schon etwas bange. Es dauerte keine halbe Rund und die Befürchtungen der Konkurrenten bewahrheitete sich, denn Messane Bräutigam, Felix Weschler und Anna Borger zogen davon und kamen in der Reihenfolge ins Ziel. Nun musste auch Julien Meyers nachlegen, kam aber an seinem Dauerrivalen Kolschefsky nicht vorbei und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Dreimal RSV auf dem Podest, v.l.n.r.: Felix Weschler, Messane Bräutigam, Anna Maria Borger

Zum letzten Rennen des Jahres 2017 zogen die Rennfahrer ins westpfälzische Mehlingen. Dort war Julien Meyers der „Vorreiter“ und stürzte sich schon am frühen Morgen ins Getümmel. Leider stürzte er auch auf den Boden und musste sich erst einmal aufrappeln und sammeln. Am Ende war er über seinen 6. Platz etwas enttäuscht, schaut aber schon motiviert auf die Deutsche Meisterschaft im Januar. Anschließend zeigte unsere U13 wieder einmal die RSV-Trikots ganz vorne. Messane wie gewohnt an der Spitze und Felix Weschler rollte das Feld nach einem Patzer ganz zu Beginn von hinten auf. Er wurde 2. und gewann somit die Wertung der Jungs. Anna Borger und Kai Barclay kamen auch in die Top 10.

Am Nachmittag holte sich Darren Barclay bei den Senioren sein erstes Podium der Saison. Nach einigen Holzmedaillen (für den 4. Platz) sicherlich eine Genugtuung für den 3fachen Familienvater.

Julien Meyers beim Überspringen der rund 35cm hohen Hindernisse

Julien Meyers beim Überspringen der rund 35cm hohen Hindernisse

Im Moment läuft für die Straßenfahrer die Vorbereitung auf die neue Saison 2018. Auf Grund der milden Temperaturen konnten so schon einige Kilometer gesammelt werden. Anfang Februar steht dann der Saisoneinstieg beim Athletiktest des Verbandes an und Ende März kommen dann endlich die ersten Rennen. Vorher treffen sich alle 20 Nachwuchsfahrer des Vereins zu einem gemeinsamen Wochenende in der Südpfalz. Es ist also schon vieles geplant im Verein, das Jahr 2018 kann kommen.

This entry was posted in Ankündigung, Rennberichte and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.