Gegen Ende der Saison das Feuerwerk weiter brennen lassen

Rülzheim und Stelzenberg

Mit der beiden Rennen in Rülzheim und dem Bergkriterium in Stelzenberg hatte der Rennzirkus seine nächsten Stationen nahe der Heimat. Zunächst versuchte sich Linus Schmid am äußerst fordernden Kurs in Stelzenberg und wurde mit dem zweiten Platz für seine Anstrengungen belohnt. Am späten Abend fand sich Benjamin Körner im Hauptrennen des Nachtkriteriums in Rülzheim wieder und belegte  vor der schönen Kulisse einen guten 10.Platz.

Tags darauf konnte Messane Bräutigam in der U11 wieder ihre Stärke ausspielen und kontrollierte das Rennen von der Spitze, von der sie sich nie verdrängen ließ. Linus Schmid kam hier noch auf den fünften Rang. In der U13 drehte Marie Kern richtig auf und kam als bestes Mädchen auf den siebten Platz, den sie anhand der gezeigten Leistung sicher noch toppen kann. Auch Marco Kreichgauer gab in Rülzheim wieder alles und konnte sogar ein bisschen Peloton-Luft schnuppern. Zudem gab es auch aus dem Erster-Schritt-Bereich gute Neuigkeiten: Fabian Wünstel gewann sein Rennen, dazu holte sich Dustin Rötzel den dritten Platz in der Gesamtwertung des Bellaris-Cup, der in Rülzheim seinen Abschluss fand. Vor dem Hauptrennen maß sich Benjamin noch in einem Einlagerennen hinter dem Derny mit einigen Bekannten der Szene und wurde mit viel Spaß Sechster. Im Hauptrennen musste er jedoch den vorrausgegangenen Anstrengungen Tribut zollen und kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Lingenfeld und Dierbach

In Lingenfeld machte Messane wieder mit einem Sieg den erfolgreichen Anfang des Wochenendes, Linus Schmid verfehlte als guter Vierter knapp das Podium. In der U13 war Marco Kreichgauer am Start und bewältigte die 15 Kilometer mit Bravour. In der C-Klasse belegte Alexander Obert den fünften Platz. Durch seine dritte von fünf benötigten Top-Ten-Platzierungen ist für ihn das Thema Aufstieg noch lange nicht abgeschlossen. Im Hauptrennen erwischte Benjamin einen miesen Tag und kämpfte sich im Hauptfeld über die Runden.

In Dierbach galt es nochmals einen selektiven Kurs durch die Weinberge zu bewältigen. Messane Bräutigam schaffte einen weiteren Sieg und bestätigte so ihre großartige Form. Marco Kreichgauer bezwang drei mal den langen Anstieg und wurde mit dem elften Platz belohnt. In der C-Klasse fuhr Alexander Obert auf einem Kurs der ihm nicht gerade liegt im Hauptfeld ins Ziel. Im Rennen der KT/A/B-Klasse wurden Nils Bräutigam und Benjamin Körner nicht nur mit starker Konkurrenz, sondern auch böigem Wind und Regen konfrontiert. Nils strich aus Sicherheitsgründen nach der Hälfte des Rennens die Segel. Benjamin bemühte sich noch um eine Platzierung, unterkühlte aber zunehmend und musste letztendlich anderen den Vortritt lassen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.