3. Platz für Patrick Kratz in Stelzenberg

Patrick knüpft in der B-Klasse nahtlos an die Erfolge in der C-Klasse an. Beim Saunawelpreis von Stelzenberg, der bei 35° Celsius seinem Namen alle Ehre machte, bissen sich Patrick und Frank durch die Hitzeschlacht des Hauptrennens der B/C-Klasse. Top in Form konnte Patrick ab der zweiten Rennhälfte kräftig Punkte in einer Fluchtgruppe sammeln. Bei der brütenden Hitze und der Renndistanz von 66 km mussten die Fahrer fünfundfünfzig Mal den steilen Anstieg in Stelzenberg bewältigen. Da die Distanz unter 70 Kilometern lag, verbot das Kampfgericht die Getränkeannahme. Bei diesen Temperaturen von über 40° Celsius auf dem Asphalt eine unverständliche Entscheidung, die für etwas Ärger, Diskussionen und Kopfschütteln nach dem Rennen sorgte.

Am folgenden Tag in Rülzheim waren Sebastian Fischer und Christian Hellmann bei der C-Klasse und Frank Lammerts bei den Senioren am Start.‎
Am Wochenende zuvor, freitags in Ladenburg, sind Clément Neubecker und Jens Hoffmann im Hobbyrennen gut mitgerollt. Clément kam gar unter die ersten 15. Frank war bei den Senioren auf Prämienjagd. Patrick fuhr gleichzeitig beim Bellheimer Abendkriterium, das auf Grund der hohen Geschwindigkeit zu einem Ausscheidungsfahren wurde.
Sonntags darauf zeigten Desiree beim Rennen der Frauen und Sebastian in der C-Klasse mit Platzierungen unter den ersten 30 Fahrern eine gute Leistung.

Nachmittags standen Frank und Patrick beim Bellheimer „Großen silber-Pils Preis“, dem Klassiker schlechthin, in der KT/A/B-Klasse am Start. Patrick präsentierte sich sehr stark und rollte nach 200 km im vorderen Feld über die Ziellinie.

This entry was posted in Rennberichte and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.