Pfälzer Himmelfahrtskommando

Gleich drei Radrennen standen für unsere Rennfahrer am verlängerten Himmelfahrt-Wochenende auf dem Plan. Los ging es am Feiertag, denn da versammelte sich die Radsport-Familie in Neustadt. Auf dem schnellen Kurs im Industriegebiet Nachtweide starteten Messane Bräutigam und Linus Schmidt in der U11. Messane freute sich über den 2. Platz auf dem Podest, welches ausschließlich von jungen Damen besetzt war, und Linus kam auf den 7. Rang. In der U13 fuhr Nico Kövago auf den 11.Platz. Im Rennen der C-Klasse waren Alexander Obert und Sven Kegel mit von der Partie. Leider wurde Alex in einen Sturz verwickelt und brach sich das Schlüsselbein. Wir wünschen ihm eine baldige Genesung. So wie wir Alex kennen, wird er sich von diesem Rückschlag nicht entmutigen lassen. Auch Sven war in das Getümmel verwickelt und entschied nach einem Schreckmoment das Rennen risikofreudigeren Fahrern zu überlassen. Sicher eine weise Entscheidung, gibt es doch in Neustadt jedes Jahr zahlreiche Stürze in der Elite-Klasse. Den Abschluss machte Nils Bräutigam in der Elite-Klasse. Er konnte dem hohen Tempo stand halten und kam heil ins Ziel.

Fortsetzung im Doppelpack

Am Samstag fand in Kuhardt der erste Teil des Bellaris-Cups statt. Die Rennserie richtet sich an die jüngsten Fahrer, die noch keine Lizenz haben. Eine besondere Ehrengabe erhält jeder, der an vier der fünf Rennen in Kuhardt, Leimersheim, Hatzenbühl, Rheinzabern und Rülzheim teilnimmt. Im 1. Schritt-Rennen der Jahrgänge 2003/04 belegten Marco Kreichgauer und Max Bösherz den 2. und 3. Platz. Emily Kern wurde 5. bei den Jahrgängen 2007 und jünger. Im Hauptrennen starteten mit Nils Bräutigam, Burkhard Schlenkrich und Benjamin Körner gleich drei Akteure des RSV. Das enorm hohe Tempo und die harten Antritte nach den Kurven lagen Benjamin am besten, er zeigte sich oft ganz vorne und wurde am Ende verdienter 16.

Tags darauf in Leimersheim mischten unsere Nachwuchssportler wieder vorne mit. Max Bösherz und Marco Kreichgauer feierten einen Doppelsieg im 1.Schritt-Rennen. Im Rennen der U11 waren Messane Bräutigam und Linus Schmid mit von der Partie. Dabei machte Messane aus einer dreiköpfigen Spitzengruppe den Sieg klar, Linus erkämpfte sich einen 6. Platz. Auch Nico Kövago ließ wieder mit einen starken Leistung aufhorchen. Er verfehlte mit dem 4. Platz knapp das Podest. Alle Nachwuchsfahrer wurden von den anderen Vereinsmitgliedern am Straßenrand lautstark angefeuert – gefeiert wurde dann gemeinsam. Im abschließenden Hauptrennen waren wieder Nils, Burkhard und Benny dabei. Alle drei nutzten die Anfahrt nach Leimersheim als Erwärmung und das war auch bitter nötig, denn direkt nach dem Start entwickelte sich ein abwechslungsreiches Rennen auf diesem schnellen Kurs. Nils überlies es den 10 Jahre jüngeren Burkhard und Benny Akzente zu setzen, was den beiden gegen die starke Konkurrenz alles abverlangte. Am Ende erreichten alle drei erschöpft und leider auch ohne Punkte das Ziel mit dem Hauptfeld – gaben die Startnummern ab und rollten gemeinsam nach Hause.

This entry was posted in Rennberichte. Bookmark the permalink.

Comments are closed.